Ehrung für 40 Jahre DATEV-Mitgliedschaft

Gleichzeitig mit der Feier des 25-jährigen Bestehens der DATEV-Niederlassung Dresden fand das 40-jährige Jubiläum  von unserem Mitglied Herrn Werner Weindler einen würdigen und feierlichen Rahmen

In der  „Gläsernen Manufaktur“ von VW in Dresden wurde am 30.11.2015  inmitten von 300 geladenen Gästen gefeiert.

Auch die IDA gratuliert Herrn Werner Weindler recht herzlich!

IDA e.V. und 29. Forum Finanzpolitik und Steuerrecht in Karlsruhe

Ein Bericht von unserem Mitglied Klaus Ratzel

Herr Dr. Heilgeist (Präsident der Steuerberaterkammer Nordbaden) stellt in der Einladung zum 29. Forum Finanzpolitik und Steuerrecht der Steuerberaterkammer Nordbaden fest, dass dieses mehr als 50 Jahre „einen herausragenden Platz im Kreis der bedeutenden Veranstaltungen mit finanz-, wirtschafts- und gesellschaftspolitischer sowie steuerrechtlicher Themengestaltung in Deutschland“ einnimmt. „Führende Persönlichkeiten des In- und Auslands haben in den zurückliegenden Veranstaltungen einem stets großen Auditorium von Berufsangehörigen und Ehrengästen aus Parlament, Regierung, Justiz, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft ihre Gedanken zu aktuellen Themen vorgetragen.“

Auf dem 29. Forum, das am 20.11.2015 im Großen Saal des Konzerthauses in Karlruhe stattgefunden hat, sprachen Herr Dr. Heilgeist, Präsident der Steuerberaterkammer Nordbaden („Steuerberater im Dialog“). Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG („Sind Daten die Währung von morgen?“), Prof. Dr. Wigger, KIT-Karlsruher Institut für Technologie („Bildung besser finanzieren“) und Prof. Dr. Vosskuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts („Steuerrecht in guter Verfassung“).

Das Mitglied der IDA e.V. Herr Dirk Schmale, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DATEV eG, wurde als Ehrengast bei der Veranstaltung begrüßt. Ebenso die Vorsitzende der IDA e. V., Frau Brigitte Flinspach, als Vertreterin des DATEV-Vertreterrats.

Power-Frauen in Karlsruhe 2015

Drei Power-Frauen….

Für den 22.09.2015 hatte die IDA e. V. ins Schlosshotel Karlsruhe eingeladen. Frau Andrea Kirstätter, MBA sowie Coach für Business und Gesundheit im Mittelstand eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag über Unternehmensnachfolge. Sie ging dabei nicht auf rechtliche oder steuerrechtliche, sondern nur auf die menschlichen Probleme ein, die sich ergeben können und zeigte allgemeine Lösungsansätze auf. Das Script zu diesem sehr interessanten Beitrag finden Sie unter Download Script Unternehmensnachfolge.

Frau Steuerberaterin Brigitte Flinspach, die Vorsitzende der IDA e.V.,stellvertr. Vorsitzende des DATEV-Vertreterrats und ehemaliges Mitglied des Aufsichtsrats der DATEV eG sowie Frau Nicola Zell Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht und Mitglied des Aufsichtsrats der DATEV eG erläuterten den Aufbau und die Arbeitsweise der Gremien der DATEV eG. Frau Flinspach erklärte u. a. die Zusammenarbeit des Vertreterrats mit dem Vorstand und den Entwicklern.

Frau Zell stellte u. a. ihren Werdegang als Rechtsanwältin und die Änderungen, die sie bei der DATEV erreichen will, dar. Als junge Anwältin schloss sie sich der IDA e. V. an, kandidierte für die Vertreterversammlung, wurde gewählt und sofort Mitglied des Vertreterrats. Nach langjähriger Arbeit in diesen Gremien wurde sie 2014 von der Vertreterversammlung in den Aufsichtsrat der DATEV gewählt und bestimmt heute die unternehmerischen Entscheidungen der DATEV wesentlich mit. Diese Vita zeigt, dass jedes Mitglied einer Genossenschaft im Verbund mit anderen Mitgliedern einen sehr großen Einfluss auf die Führung der Genossenschaft hat.

Frau Zell betrachtete viele Sachverhalte der DATEV durch zwei verschiedene „Brillen“ und zwar die als Vertreterrat und die als Aufsichtsrat. Aus diesen Ausführungen wurden die unterschiedlichen Arbeitsweisen und Arbeitsgebiete dieser Gremien sehr deutlich.

Frau Flinspach und Frau Zell appellierten an die Anwesenden, sich bei unserem Unternehmen DATEV eG zu engagieren. Zumindest sollte jedes Mitglied von seinem Wahlrecht Gebrauch machen. Wählen Sie die Kandidaten der IDA e. V. Wenn Sie bei unserer DATEV eG Änderungen erreichen wollen, werden Sie Mitglied bei der Interessengemeinschaft der DATEV-Anwender e.V.

Diese Veranstaltung war durch drei richtige Power-Frauen geprägt. Vielen Dank für die im Rahmen dieser Veranstaltung übermittelten Informationen an Frau Andrea Kirstätter, Frau Brigitte Flinspach und Frau Nicola Zell.

Diplom-Kaufmann
Klaus Ratzel
Steuerberater

Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung 2015 in Hamburg

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand die diesjährige Jahreshauptversammlung am 12.06.2015 in Hamburg statt. Die verschiedenen Tagesordnungspunkte wurden zügig behandelt und doch wurde zum Ende die Zeit kurz. Das Protokoll finden Sie in unserem geschlossenen Forum. Zum nächstjährigen Austragungsort der JHV wurde, nach einer Stichwahl mit Köln, HEIDELBERG gewählt.

Im Anschluss wurde den Teilnehmern noch ein Seminar über „Unternehmen Online“ mit Herrn Adelmann und ein Vortrag über „Ersetzendes Scannen“ von Herrn Andres geboten. Ein herzliches Dankeschön an unsere Referenten. Der Beitrag von Herrn Adelmann steht in unserem geschlossenen Forum als Download zur Verfügung.

Auch das Begleitprogramm – eine Besichtigung bei Airbus – wurde begeistert angenommen. Manche nahmen sich auch noch die Zeit, Hamburg zu Fuß und zu Wasser zu erkunden.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung.

„Herzlich Willkommen zur Jahreshauptversammlung 2015“

Rollup

Flyer

Am HafenAm Hafen

RathausHamburger Rathaus

Gassen In den Gassen

Im Bus

Unterwegs zu Airbus

Im Bus Weindler

Blick vom MichelBlick vom Michel

AlsterrundfahrtAlsterrundfahrt

St PauliSt. Pauli

Quelle: Andrea Merkt

Bundesverfassungsgericht Karlsruhe 2015

Ein Bericht von Klaus Ratzel

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 30. Mai 2015 am Rande des Sicherheits-
bereichs auf Einladung der IDA e. V. über 30 Personen zu einem Besuch des Bundesverfassungsgerichts. Danach ging es gemeinsam zu der durch die Bundespolizei durchgeführten Einlasskontrolle. Unser „Führer“, Herr Dr. Adam, geleitete uns in den Sitzungssaal des Gerichts.

In diesem eindrucksvollen Raum, mit schönem Ausblick auf das Karlsruher Schloss, erläuterte für uns Herr Konrad von der Bundespolizei auf Wunsch unseres Mitglieds Klaus Ratzel die Arbeit der Bundespolizei. Zu dieser gehört auch die Sicherung des Bundesverfassungsgerichts auf das u. a. am 4. Mai 1975 ein Sprengstoffanschlag verübt wurde. Da das Bundes-
verfassungsgericht offen und transparent sein will, ist das Gelände nicht durch hohe Mauern und Zäune gesichert. Der Sicherheitsbereich ist zu der umgebenden Parklandschaft lediglich durch eine historische Kette gekennzeichnet. Diese gewollte Offenheit des Gerichts erfordert einen hohen Personaleinsatz zur Objektsicherung. Außerdem hat sich die Bundespolizei öfters mit Drohbriefen von abgewiesenen Beschwerdeführern zu beschäftigen.

Herr Dr. Adam (Steuerberater, Richter am Finanzgericht-Baden-Württemberg und derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Verfassungsrichters) stellte den Teilnehmern zur Auswahl, hauptsächlich über die Geschichte und die Gebäude des Gerichts oder über rechtlich interessante Fragen zu informieren. Bei dem Teilnehmerkreis war es ganz klar, dass die rechtliche Seite besonders interessierte. So wurden u. a. folgende Themen angesprochen:

• Zugangsvoraussetzungen zum Bundesverfassungsgericht

• Geschäftsgang beim Gericht

• Geschäftsverteilung

• Arbeitsweise der Verfassungsrichter

• Tätigkeiten der wissenschaftlichen Mitarbeiter (je Verfassungsrichter maximal 4, werden jeweils von dem Richter ausgewählt und dürfen die Tätigkeit max. 4 Jahre ausüben)

• Entscheidung des Gerichts zur Erbschaftssteuer

• echte und unechte Rückwirkung

• Nichtanwendungserlasse

• Nichtanwendungsgesetze

Nach einer Besichtigung der Ahnengalerie und des kleinen Museums des Gerichts begab sich eine große Anzahl der Führungsteilnehmer zu der nahe gelegenen Badischen Weinstube im Botanischen Garten. Dort wurden unter Sonnenschirmen mit Blick auf das Bundesverfassungsgericht viele Kontakte gepflegt oder neu hergestellt

Herzlichen Dank an Herrn Konrad und Herrn Dr. Adam für die sehr ausführlichen und interessanten Informationen.

————————————————-
Diplom-Kaufmann
Klaus Ratzel
Steuerberater

Eindrücke …..

BVerfG3

BVerfG4

BVerfG0

BVerfG2

Quelle: Klaus Ratzel

Aufsichtsratswahl 2014

DATEV-Aufsichtsratswahl 2014

Frau Nicola Zell wurde am 27. Juni 2014 in den Aufsichtsrat gewählt.

Die IDA – Mitglieder gratulieren sehr herzlich und wünschen sich, dass Frau Zell an den IDA-Veranstaltungen teilnimmt, damit sie die Anregungen wie auch die Sorgen und Nöte der IDA-Mitglieder in ihre Aufsichtsratstätigkeit einbringen kann.

Herr Dirk Schmale wurde Vorsitzender des Aufsichtsrats. Die IDA – Mitglieder gratulieren ihrem langjährigen Mitglied sehr herzlich und freuen sich über diesen großen Erfolg.

Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Die diesjährige IDA-Jahreshauptversammlung 2014 fand am Freitag, 21. März 2014 in Berlin statt.

Zahlreiche Mitglieder haben sich zur Jahreshauptversammlung eingefunden und an den Gesprächen und Diskussionen beteiligt. Gemeinsam mit dem Rahmenprogramm war es eine gelungene und harmonische Veranstaltung.

Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung steht im Forum zur Verfügung.

Eindrücke zur Mitgliederversammlung….

JHV1

JHV2

…und ….am Vortag….

Brandenburger Tor

Funkturm

Kuppel

Quelle: A. Merkt

LEXinform Seminar 2013

Auszüge zum Seminar LEXinform am 27.06.2013

Eindrücke zu einer gelungenen und gut besuchten Veranstaltung
der IDA e.V.:
LEXinform1    LEXinform1

LEXinform1    LEXinform1

LEXinform1    LEXinform1

LEXinform1    LEXinform1
Quelle: B. Flinspach

Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung 2013

Vorstand HV frei-2

Der Vorstand beim Freischalten der Homepage

Freischalten Homepage1

… und am Vorabend

Vorabend HV

Quelle: A. Merkt