Am 19.02.2018 fand in Nürnberg eine außerordentliche Vertreterversammlung der DATEV eG statt, wegen einer notwendigen Satzungsänderung für die Plattformstrategie. Im Zentrum dieser Strategie steht, die Schaffung einer genossenschaftlichen Plattform, die bisher nicht beratene Steuerpflichtige bindet, um auf dieser Basis ein Mandatsverhaltnis zu einem Mitglied anzubahnen. Das „Steuerbürger-Szenario“ erschließt dabei eine neue Zielgruppe für die DATEV-Mitglieder: die bisher nicht von einem steuerlichen Berater beratenen Privatpersonen. Das sind nach Erkenntnissen der DATEV ca. 13 Mio. in Deutschland. Diese sollen durch attraktive Funktionen rund um die „einfache Einkommensteuer-Deklaration“ erreicht werden, um sie bei Bedarf auf ein DATEV-Mitglied zu verweisen.

Als Ergebnis der Versammlung konnte eine Zustimmung von 73,8% für die große Lösung der Satzungsänderung erreicht werden. Notwendig wäre eine  Mehrheit von 75% der Stimmen gewesen. Bei der nächsten ordentlichen Vertreterversammlung der DATEV eG, im Juni 2018, kommt das Thema daher erneut auf die Tagesordnung.

https://www.datev.de/web/de/aktuelles/datev-news/ausserordentliche-vertreterversammlung-feb-2018/?stat_Mparam=int_teaser_azg_ausserordentlichevertreterversammlung